Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Kommunen innovativ

Newsletter Kommunen innovativ
Neue Forschungsprojekte für Regionen im demografischen Wandel
Ausgabe 03/2021

Im Sommer 2021 startete die dritte Runde der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" mit elf neuen Verbundvorhaben. Die Verbundvorhaben zielen auf eine nachhaltige Entwicklung der Daseinsvorsorge in Kommunen und Regionen. Zeitgleich nahmen sechs Verbundvorhaben im Förderprogramm "REGION.innovativ - Kreislaufwirtschaft" aus der BMBF Programmfamilie "Innovation & Strukturwandel" ihre Arbeit auf. Ihr Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung und Stärkung strukturschwacher Regionen durch interkommunale Zusammenarbeit und regionale Kreislaufwirtschaft. Die neuen Vorhaben der beiden Fördermaßnahmen setzen unterschiedliche thematische Schwerpunkte – gemeinsam ist ihnen jedoch der Ansatz, mit Kommunen in strukturschwachen Regionen als aktiven Partnerinnen zusammenzuarbeiten und neue Lösungen vor Ort zu erproben. Die wissenschaftliche Begleitung "KomKomIn" verbindet die Fördermaßnahmen, vernetzt die Projekte untereinander sowie mit weiteren Initiativen und unterstützt die Verbünde bei der Vermittlung und dem Transfer ihrer Ergebnisse.

Vor diesem Hintergrund gibt Dr. Vera Grimm (BMBF) in der Rubrik "Im Gespräch" einen Ausblick auf die aktuell dritte Runde "Kommunen innovativ" und verrät, was aus ihrer Sicht das Besondere der Fördermaßnahme ist. Mit Blick auf die gestarteten Verbundvorhaben fasst sie die wertvollsten Erfahrungen aus den ersten zwei Förderrunden zusammen.

Aber: Wir schauen in dieser Ausgabe des Newsletters nicht nur nach vorne, sondern werfen auch einen kurzen Blick zurück. Der Abschnitt "Neuigkeiten aus dem wissenschaftlichen Begleitvorhaben" verweist unter anderem auf die Ergebnispublikationen der abgeschlossenen Projekte sowie den umfassenden Instrumentenkoffer für die Praxis, der in den bisherigen fünf Jahren "Kommunen innovativ" entstanden ist.

Viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters!

» Neuigkeiten aus dem Netzwerk „Kommunen innovativ“

» Aktuelles aus Forschung und Praxis

» Neuigkeiten aus dem Begleitvorhaben KomKomIn

» Im Gespräch: Dr. Vera Grimm (Bundesministerium für Bildung und Forschung)

» Publikationen

» Presse

» Termine

"Kommunen innovativ": 11 Verbundvorhaben stellen sich vor

Die Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" geht in die dritte Runde. Elf Verbundvorhaben entwickeln und erproben in den kommenden drei Jahren Ansätze zur Stärkung der Daseinsvorsorge in Verbindung mit einer nachhaltigen Entwicklung. Die Inhalte der Projekte haben wir für Sie zusammengefasst. » weiterlesen
"REGION.innovativ - Kreislaufwirtschaft": Sechs Verbundvorhaben stellen sich vor

In der zweiten Runde des Förderprogramms "REGION.innovativ“ liegt der Fokus auf einer regionalen Kreislaufwirtschaft. In sechs Verbundvorhaben entwickeln Partner*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Verwaltung Ansätze einer zirkulären Wertschöpfung, die zu mehr Ressourcen- und Energieeffizienz beitragen und positive Effekte auf die ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung einer Region haben. » weiterlesen
Zhoch3: Projektauftakt

Beim Auftakt am 9. September 2021 überreichte Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Verbundvorhaben "Zhoch3" persönlich den Zuwendungsbescheid. Im Projekt untersuchen Partner*innen aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam die Daseinsvorsorge und den sozialen Zusammenhalt in Orten, die sich aufgrund des Strukturwandels in bedeutenden Umbruchsituationen befinden. Sie identifizieren und stärken die Voraussetzungen für ein sozial stabiles Zusammenleben, das sich positiv auf zentrale Bereiche der Daseinsvorsorge auswirkt. » weiterlesen
IMPULS: Offizieller Projektstart

Am 9. September 2021 fand die öffentliche Auftaktveranstaltung im Projekt "IMPULS" statt. Die beteiligten (Ober-)Bürgermeister, der Landrat des Landkreises Harz sowie Vertreter*innen der Regionalen Planungsgemeinschaft Harz und des Landes Sachsen-Anhalt stellten das Projekt der Öffentlichkeit vor und diskutierten mit den Teilnehmer*innen die Projektansätze sowie Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung.
» weiterlesen
Verwaltung 2.030: Projektstart in großer Runde

Am 24. September 2021 fand in der Stadthalle Detmold die Auftaktveranstaltung zum Projekt "Verwaltung 2.030" statt. Neben der Vorstellung der Projektansätze stand der Austausch mit den Teilnehmenden aus Verwaltung, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft über die drei strukturellen Transformationsfelder ("Verwaltung", "Finanzen" und "Entscheidung") im Fokus.
» weiterlesen
Common Ground – Förderprojekt für Grenzregionen

Mit dem Projekt "Common Ground – Über Grenzen mitgestalten" fördert die Robert Bosch Stiftung zivilgesellschaftliche Beteiligung in Grenzregionen. Damit soll eine grenzüberschreitende Beteiligungskultur zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und lokaler Bevölkerung etabliert sowie Lösungen auf regionale Herausforderungen gefunden werden. In einer ersten Stufe kann bis zum 15. November 2021 eine Interessenbekundung eingereicht werden. » weiterlesen
Förderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

Um Kindern und Jugendlichen, die in einer schwierigen sozialen Situation aufwachsen, gute Bildungschancen und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, fördert das BMBF im Rahmen des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" außerschulische Projekte der kulturellen Bildung. Die nächste Förderperiode knüpft an die Ergebnisse der bisherigen Förderung an und setzt zusätzliche Schwerpunkte. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2021. » weiterlesen
BMBF-Bekanntmachung: Nachhaltige Wald- und Holzwirtschaft

Mit der Förderrichtlinie "REGULUS" zielt das Bundesforschungsministerium darauf, Innovationsgruppen im Bereich der nachhaltigen, biodiversitätsfördernden und klimaschützenden Wald- und Holzwirtschaft zu unterstützen. In der ersten Verfahrensstufe können Projektvorschläge bis zum 31. Januar 2022 eingereicht werden. » weiterlesen
Zukunftswerkstatt Kommunen – Attraktiv im Wandel

Mit dem neuen Modellprojekt "Zukunftswerkstatt Kommunen – Attraktiv im Wandel" unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 40 Gemeinden, Städte und Landkreise dabei Lösungen zur Stärkung altersgerechter Kommunen zu finden und Demografiestrategien zu entwickeln. Die bereits ausgewählten Kommunen werden bis 2024 bei der Gestaltung des demografischen Wandels in ihrer jeweiligen Kommune gefördert. » weiterlesen
Bundespreis kooperative Stadt verliehen

Wo gibt es in Deutschland kooperative Städte? Wo sind die Städte mit Raum für spannende Ideen und gemeinsames Stadtmachen vor Ort? Solche neuen Ansätze und kreative Ideen finden sich in den 13 Kommunen, die im Rahmen des 15. Bundeskongresses als Koop.Städte ausgezeichnet wurden. » weiterlesen
Nationale Projekte des Städtebaus 2021

Über das Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" fördert der Bund seit 2014 jährlich national und international wahrnehmbare städtebauliche Projekte. In diesem Jahr wurden 24 zukunftsweisende Projekte ausgewählt. Die Projekte entfalten Vorbildcharakter für die zukunftsfähige Entwicklung von Städten, aber auch ländlicher Regionen. » weiterlesen
Podcast: "Stadtrederei" – Landlust und Stadtfrust?

Die Podcast-Reihe "Stadtrederei. Reflexionen zu Stadt und Raum" des Instituts für Städtebau und Wohnungswesen widmet sich Zukunftsfragen von Stadt und Raum und diskutiert neue Wege und mutige Entwürfe städtischer Zukünfte. Die vierte Ausgabe des Podcast beschäftigt sich unter dem Titel "Landlust und Stadtfrust" mit der Renaissance ländlicher Räume und einem neuen Stadt-Land-Verhältnis. » weiterlesen
Demografiepolitik auf einen Blick

Das BMI legt zum Ende der 19. Legislaturperiode sein dreiteiliges Demografie-Résumé vor. Ein Bestandteil des Résumés ist der Bericht des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB). Er beschreibt rückblickend die wichtigsten Bevölkerungstrends von 2010 bis 2020. Einige demografische Parameter entwickelten sich anders als lange Zeit erwartet. So ist beispielsweise der prognostizierte Rückgang der Bevölkerung bislang ausgeblieben. » weiterlesen
Neues Konzept zur Förderung sozialer Innovationen

Neun Bundesministerien entwickelten gemeinsam Visionen für die Umsetzung sozialer Innovationen. Das ressortübergreifende Konzept koordiniert und befördert Initiativen, die neue soziale Lösungen und Angebote entstehen lassen – und dabei helfen, den sich wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht zu werden.
» weiterlesen
"KomKomIn": Begleitung, Vernetzung und Transfer

Seit dem Sommer 2021 bildet "KomKomIn" das Dach für die wissenschaftliche Begleitung der beiden BMBF Fördermaßnahmen "Kommunen innovativ" und "REGION.innovativ – Kreislaufwirtschaft". Synthese, Kommunikation und Transfer der Ergebnisse sowie die verbundübergreifende Vernetzung stehen im Fokus.
» weiterlesen
"Kommunen innovativ": Ergebnispublikationen der Verbundvorhaben

Neue Modelle, Konzepte und Formate für eine zukunftsfähige kommunale Entwicklung sind in den Ergebnispublikationen der "Kommunen innovativ"-Verbundvorhaben aufbereitet. Sie bieten anderen Kommunen innovative Ideen und Anregungen. Finden Sie darunter auch die passende Lösung für Ihre Kommune – etwa in den Bereichen "Daseinsvorsorge sichern!", "Innen entwickeln!" oder "Allianzen bilden!". » weiterlesen
"Kommunen innovativ": Instrumente für den kommunalen Alltag

Mit zahlreichen konkreten Instrumenten, Leitfäden, Check-Listen und Methodentipps liefern die "Kommunen innovativ" Verbundvorhaben praktische Hilfestellungen für kommunale Aufgaben. Wir zeigen beispielhaft auf, für welche Aufgaben "Kommunen innovativ" passende Tools liefert. » weiterlesen
Seit 2016 fördert das Bundesforschungsministerium im Rahmen der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" Städte, Gemeinden und Regionen. Gemeinsam mit ihnen werden neue Ansätze und Instrumente erprobt, die helfen, mit den Auswirkungen des demografischen Wandels umzugehen und eine zukunftsfähige Kommunalentwicklung zu betreiben. Mitte 2021 ist "Kommunen innovativ" in die dritte Runde gestartet.
Dr. Vera Grimm (Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat 726 – Ressourcen, Kreislaufwirtschaft, Geoforschung) begleitet die Fördermaßnahme von Seiten des Ministeriums. "Im Gespräch: …" nimmt sie die Verbünde der dritten Runde und ihre Themenschwerpunkte in den Fokus. Uns interessiert dabei auch, was die neuen Verbünde von den vielfältigen und wertvollen Erfahrungen aus den ersten zwei Runden lernen können.

Frau Grimm, die Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" geht in die 3. Runde. Wo liegen die Themenschwerpunkte in dieser Förderperiode?

Der Erfolg von "Kommunen innovativ" hat uns ermutigt, die Fördermaßnahme mit einer dritten Förderphase fortzuführen. Im Zentrum steht die Gestaltung der Daseinsvorsorge in Verbindung mit einer nachhaltigen Entwicklung strukturschwacher Regionen in Deutschland. Die 11 neuen Verbundvorhaben der 3. Runde sind zwischen Juli und September 2021 vor allem in Kommunen und Kleinstädten im ländlichen Raum gestartet. Ich freue mich auf spannende Lösungen bei einer vielseitigen Themenpalette. Dazu gehören die kommunale Verwaltungsmodernisierung, eine KI-basierte Mobility on demand-Plattform, die Stärkung des Ehrenamtes, eine klimaneutrale Wärmeversorgung, die Nutzung des Innovationspotenzials älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger, innerkommunale Lösungen und lokales Empowerment für nachhaltige Stadtentwicklungsprozesse sowie neue Coworking-Ansätze.

Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an "Kommunen innovativ"?

Die heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen erfordern eine starke Beteiligung der Praxis. Daher hat das BMBF mit "Kommunen innovativ" bewusst die Rolle von Kommunen in Forschungsvorhaben gestärkt. Kommunen sind hier gleichberechtigte Forschungspartner, Umsetzende und zum Teil Verbundkoordinatoren. In den Projekten arbeiten Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Kommunen Hand in Hand, um neue Lösungen für eine nachhaltige Daseinsvorsorge zu entwickeln und in die Anwendung in der kommunalen Praxis zu bringen. Auf den Transfer wird besonderes Augenmerk gelegt, damit möglichst viele Ergebnisse auch für andere Kommunen in Deutschland hilfreich sein können.

Basierend auf den Erfahrungen der abgeschlossenen Förderrunden I und II. Was möchten Sie den engagierten Akteuren in den neuen Verbundprojekten mit auf den Weg geben?

Zum einen ermuntere ich alle Akteure von den guten Erfahrungen der abgeschlossenen Projekte zu lernen: z.B. wie die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis gelingen kann oder wie Lösungsansätze für eine erfolgreiche Anwendung und Verbreitung kommuniziert werden können. Die Weitergabe dieser Erfahrungen unterstützt das wissenschaftliche Begleitvorhaben KomKomIn durch spezielle Workshops. Zum anderen ermutige ich die neuen Projekte, ungewöhnliche und neue Wege zu beschreiten, von denen wieder andere lernen können. Wir haben heutzutage ganz neue Möglichkeiten, uns Informationen anzueignen und von anderen zu lernen. Da bieten sich - neben den klassischen wissenschaftlichen Veröffentlichungen - auch audiovisuelle Medien und Kanäle für die Verbreitung der Erkenntnisse an. Eine wichtige Frage lautet: "Wie können wir beim Transfer von Ergebnissen besser werden?" und ich freue mich, wenn durch neue Ideen und Formate gute Inhalte spannend und informativ aufbereitet werden.
» weiterlesen

In dieser Rubrik finden Sie sowohl aktuelle Publikationen zum Thema demografischer Wandel, nachhaltige Entwicklung und innovative kommunale Strategien, als auch Publikationen, die im Rahmen der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ erscheinen.

Green Urban Labs. Strategien und Ansätze für die kommunale Grünentwicklung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Urbane Reallabore im Kontext von transdisziplinärer Stadtforschung und Planungswissenschaft
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Impuls zum demografischen Wandel #11: Welche Folgen hat der demografische Wandel für den Einzelnen?
Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Nachhaltige Stadtentwicklung. Die Umsetzung der Sustainable Development Goals auf kommunaler Ebene
Florian Koch und Kerstin Krellenberg (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Nachhaltige Raumentwicklung für die große Transformation. Herausforderungen, Barrieren und Perspektiven für Raumwissenschaften und Raumplanung
Sabine Hofmeister, Barbara Warner, Zora Ott (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Alle sollen teilhaben. Wie Kreise und kreisfreie Städte mit Integrationskonzepten ungleichwertige Lebensverhältnisse abbauen wollen
Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Aktivierung von Innenentwicklungspotenzialen in wachsenden Kommunen. Erhebung und Erprobung von Bausteinen eines aktiven Managements
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg.) (2021) » weiterlesen
Studie Bürgerbudgets in Brandenburg – Perspektiven für Jugendbeteiligung
mitMachen e. V., JUBU – Jugendbeteiligung bei Bürgerbudgets (Hrsg.) (2020) » weiterlesen
Beteiligung junger Menschen an Bürgerbudgets – ein Instrumentenkoffer
mitMachen e. V., JUBU – Jugendbeteiligung bei Bürgerbudgets (Hrsg.) (2020) » weiterlesen
25 Jahre MORO – Ein Förderprogramm für zukunftsfähige Regionen
Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Expert*innen über die Erfahrungen mit dem MORO und die zukünftige Ausrichtung dieses Förderprogramms sowie der Raumentwicklungspolitik.
02.11.2021 | Online
» weiterlesen
Smart Age. Technologien für die altersfreundliche Stadt
Wie können innovative Technologien und digitale Lösungen gutes Älterwerden unterstützen und was können kommunal Verantwortliche dafür vor Ort tun?
03.11.2021 bis 04.11.2021 | Hamburg und Online
» weiterlesen
Forum Offene Stadt
Das Forum für gemeinsames Stadtgestalten mit digitalen und innovativen Lösungen – ein Gegenentwurf zur kommerziellen "Smart City"
05.11.2021 | Hamburg und Online
» weiterlesen
Nachhaltige Regionalentwicklung. Gemeinwohlökonomie in der Praxis
In der Online Veranstaltung widmen sich die Expert*innen der Frage, wie die Gemeinwohlökonomie in Prozessen der regionalen Entwicklung umgesetzt werden kann.
10.11.2021 | Online
» weiterlesen
Neue Freiwillige gewinnen und binden
Der digitale Bildungstag 2021 setzt sich mit dem Thema "Neue Freiwillige gewinnen und binden" auseinander. Wer sind eigentlich diese "Neuen"? Wie können sie erreicht und langfristig für das Ehrenamt begeistert werden?
17.11.2021 | Online
» weiterlesen
Gesundheit und nachhaltige Stadtentwicklung im Spannungsfeld: Analysen, Initiativen & Planungspraxis
Die Online-Konferenz widmet sich aktuellen Fragen und Forschungsbedarfen im Kontext von Gesundheit und nachhaltiger Stadtentwicklung.
18.11.2021 | Online
» weiterlesen
UBA Forum mobil & nachhaltig 2021
Das Forum des Umweltbundesamtes (UBA) widmet sich unter dem Titel "UMLANDSTADT umweltschonend" der Gestaltung nachhaltiger Stadt-Umland-Beziehungen.
23.11.2021 | Online
» weiterlesen


Wenn Sie diese E-Mail (an: abt@difu.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Dieser Newsletter wird im Rahmen der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ"
des Bundesministeriums für Bildung und Forschung herausgegeben.

Begleitforschung KomKomIn
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
Tel.: (030) 39001-189
E-Mail: komkomin@difu.de
www.kommunen-innovativ.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B
Geschäftsführung: Prof. Dr. Carsten Kühl, Dipl-Geogr. Luise Adrian